Home

Jens Loewe - OB für Stuttgart!

Jens Loewe
Foto: Wolfgang Schmidt
«Der Offene findet für jedes Problem eine Lösung.
Der Verschlossene findet für jede Lösung ein Problem.»

Albert Einstein

Liebe Bürgerinnen und Bürger Stuttgarts,

Stuttgart befindet sich in einer Umbruchsituation. Insbesondere der Streit um das Projekt Stuttgart 21 hat aus allen gesellschaftlichen Schichten eine Beteiligung am politischen Leben hervorgebracht, die es so noch nicht gab. Das Vertrauen in die Parteien als Vertreter des bürgerschaftlichen Willens hat deutlich abgenommen, zu Recht, wie ich meine. Denn immer wieder bleiben die Interessen der Bürgerschaft auf der Strecke, wenn im Spannungsfeld zwischen Fraktion, Koalition, Regierung, Sachzwang und Gewissen allzu oft der Machterhalt obsiegt

Ich kandidiere für das Amt des Oberbürgermeisters der Stadt Stuttgart, weil ich von der Notwendigkeit einer grundlegenden Veränderung fest überzeugt bin. Freunde aus dem Kreis von Bürgerinitiativen und Kenner der Kommunalpolitik haben mich zu diesem Schritt ermutigt. Auch über die Wahlen am 7. Oktober hinaus strebe ich eine enge Zusammenarbeit mit engagierten Bürgerinnen und Bürgern an. Die Einbindung von Initiativen und Fachleuten und deren Kompetenz in unserer Stadt halte ich für unverzichtbar für die Bewältigung anstehender Aufgaben und Richtungsentscheidungen.

Von meiner politischen Ausrichtung her bin ich aus Überzeugung parteilos und sehe mich als unabhängig von weltanschaulichen Ideologien. Ich konzentriere mich bei meinem politischen Engagement auf Sachfragen, vertraue auf gemeinsame Erkenntnisprozesse und arbeite seit über 20 Jahren an kommunalpolitischen Themen in dieser Stadt. Meine Bemühungen um die Rekommunalisierung unserer Wasser- und Energieversorgung im Rahmen des Stuttgarter Wasserforums, oder auch der Kampf gegen die CBL-Schein-Geschäfte, mein Engagement gegen Stuttgart21 sowie die Hilfsgüterarbeit für Krisengebiete dürften dabei am bekanntesten sein.

Nicht nur die Stadt befindet sich in einem gewaltigen Umbruch. Ein permanentes Wirtschaftswachstum, ein Schneller-Höher-Weiter-Größer führt zu gravierender Ungerechtigkeit, Armut, Umweltzerstörung und astronomischer Überschuldung und treibt die Staaten und damit letztlich auch die Kommunen in den Ruin. Im Zuge dieser Entwicklung werden öffentliches Eigentum, Demokratie, kulturelle Errungenschaften und Naturressourcen geopfert, um den grenzenlosen Hunger von Banken und Märkten zu bedienen. Stuttgart21, Cross-Border-Leasing-Geschäfte, der Verkauf der städtischen Energie- und Wasserversorgung und die Geheimhaltung von Verträgen legen ein lokales Zeugnis davon ab. Obwohl Stuttgart eine vergleichsweise wohlhabende Stadt ist, sind auch hier die Folgen spürbar, wenn auch nicht in einer Härte, wie in Griechenland und anderswo.

Mit dem Amt des Oberbürgermeisters verbinde ich die Möglichkeit, die Kluft zwischen einer als ignorant empfundenen Politik auf der einen und den bürgerschaftlichen Interessen auf der anderen Seite zu verringern.

Jens Loewe

Jens Loewe auf Facebook

Du bist Demokratie!